Villa Buieri – Zwischen Geschichte und Realität…

Die Villa Buieri, entstanden im vierzehnten Jahrhundert als antikes Gasthaus dank der Nähe der Certosa di Calci, umgewandelt für kurze Zeit in ein Kloster, wurde im Lauf des siebzehnten Jahrhunderts ein wichtiger Bauernhof, in dem, am 8. Dezember 1794, Silvestro Centofanti geboren wurde. Dieser war Professor der Philosophiegeschichte an der Universität Pisa. Seine Vorlesungen zwischen 1841 und 1850 animierten den patriotischen Stolz der Studenten so sehr, dass er sich den Titel "Idol der Jugend" und die größte Ehre der Universität Pisa verdiente. Er war Inspirator und Lehrer der Pisaner Studenten, die 1841 in der Schlacht von Curtatone und Montanara kämpften: Die Pisaner Studenten, die den Österreicher zahlenmäßig deutlich unterlegen waren, kämpften bis zum Tode, um das gegnerische Heer zu schwächen. Sie bildeten damit die Basis für die nachfolgenden italienischen Siege. Silvestro Centofanti, der nicht nur ein großer Gelehrter griechischer Texte war, war Senator der Toskana und später auch des Königsreichs Italien sowie Rektor der Universität Pisa.
Von Familie zu Familie blieb die Villa Buieri ein Zeuge ihrer Zeit und der Geschichte bis hin zu Cristina und Augusto, die mit großer Leidenschaft, Einsatz und Enthusiasmus das alte Landhaus in einen Agriturismo verwandelt haben, wobei die historische und kulturelle Bedeutung des Hauses stets respektiert und neu entdeckt wurde.
Cristina und Augusto erwarten Sie im Agriturismo Villa Buieri und bieten Ihnen eine herzliche Gastfreundschaft in einem familiären und authentischen Umfeld.


Der Agriturismo

An einem stillen Ort, der in vollem Einklang mit der Natur steht und sich aus der sonnigen toskanischen Landschaft erhebt, erwartet Sie Gastfreundschaft in angenehmen Zimmern mit Bad und Badevorzimmer, Leseraum, Küche zur Verwendung für die Gäste, das Schwimmbad, einem sehr großen Garten mit Tischen, Barbecue und privatem Parkplatz.

Der landwirtschaftliche Bereich

Das traditionelle familiengeführte Unternehmen verfügt über circa 14 Hektar Land mit Wald, Rebstöcken, sommerlichen Gemüsegarten, Viehfutter- und Olivenfeldern (über 1000 Pflanzen). Seit 2008 ist der Agriturismo offiziell Bestandteil der bekannten Strada dell’Olio dei Monti Pisani (Olivenstraße der Pisaner Berge) (denominazione geografica tipica – www.stradaolio.it). Das Unternehmen besitzt zudem Schafe zur Fleischgewinnung und Hoftiere, die in Freilandhaltung in ihrer natürlichen Umgebung gehalten werden. Während des Aufenthalts können die Gäste den Wein, das Olivenöl (Olio Extra Vergine d’Oliva) und andere Produkte, wie etwa das Gemüse, aus der eigenen Produktion probieren und direkt käuflich erwerben. Während des Aufenthalts werden Sie durch das Innere der Villa geführt. Sie besichtigen die alte Küche, das kleine Museum der landwirtschaftlichen und handwerklichen Artikel des ursprünglichen bäuerlichen Lebens sowie den tiefen Keller mit seiner natürlichen Wasserquelle.
Home Agriturismo Zimmer Photogallery Wegbeschreibung Kontakt Mitwirkung

Agriturismo.me